Kooperation mit der Gerhart-Hauptmann-Schule
 

Die Jugendförderung der Stadt Griesheim hat im Verlauf ihrer Zusammenarbeit mit den Griesheimer Schulen, insbesondere mit der Gerhart-Hauptmann-Schule die Aufgabengebiete „präventive Schulsozialarbeit“ und „Jugendberufshilfe“ entwickelt.

Die „präventive Schulsozialarbeit“ umfasst insbesondere das „klassenübergreifende Sozialkompetenztraining in den 5. Klassen: „Wir werden eine Klasse(n)gemeinschaft!“ und das „Sozialkompetenztraining“ in den Klassen 6 der Förderstufe und Klassen 7 des Haupt- und Realschulzweiges. In den Projekttagen werden im Klassenverband die Themenfelder Teamfähigkeit, Vertrauen, Kooperationsbereitschaft, Klassengemeinschaft, Probleme im Schulalltag, Konflikte, Mobbing, Gewalt und Zivilcourage mit verschiedenen pädagogischen Methoden bearbeitet.

sozialkompetenztraining.pdf

sozialkompetenztraining.pps

 

Die Jugendberufshilfe versteht sich als „Konzept zur Unterstützung der beruflichen Orientierung der Schüler und Schülerinnen“ in den Klassen 8  bis 9 des Haupt- und Realschulzweiges. Diese zeichnet sich durch möglichst praxisnahe Projekte, durch intensive Kleingruppenarbeiten und die Vernetzung mit den Schulpraktika  aus. 

jugendberufshilfe.pdf

 Die Kooperation mit der Gerhart-Hauptmann-Schule* erfolgt in enger Abstimmung mit der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und dem Schulsozialarbeiter der GHS sowie mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, Fachbereich „Jugendsozialarbeit an Schulen“*.

 http://www.ghs-griesheim.eu/

http://www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/familie-kinder-und-jugend/jugendsozialarbeit-an-schule.html